Corona lässt Steuern steigen

Liebe Leser des WMF-Journals,
wir alle können sicher ganz unterschiedlicher Meinung sein, ob die Corona-Maßnahmen der Regierungen und Behörden sinnvoll waren oder nicht. Die einen sagen, alles wäre genau richtig und die anderen sagen, dass hier übertrieben und die Grundrechte der Menschen zu stark beschnitten wurden.
Doch wissen Sie, was auf alle Fälle noch wegen Corona kommen wird? Lassen Sie uns kurz gemeinsam überlegen:
Kennen Sie noch die endlosen Debatten aus dem Bundestag, wenn es mal darum ging, das Kindergeld ein wenig zu erhöhen? Oder die Privat- und Firmenhaushalte hinsichtlich der Abgaben zu entlasten? Ein ewiges Gemurre war dann zu hören. „Das könne man doch gar nicht gegenfinanzieren“ und andere ablehnende Formulierungen bildeten eine lange Reihe. Doch nun kam das Corona-Virus mit dem kryptischen und befremdlichen Namen COVID-19.
Ha und jetzt ist alles anders: Plötzlich fließen die Milliarden und sogar von „ohne Obergrenze“ war die Rede. Alles spielt keine Rolle mehr, koste es, was es wolle.

„Wir, die großen und edelmütigen Politiker dieser BRD stehen hinter unserem Volk! Da ist uns nichts mehr zu teuer. Was denn für Gegenfinanzierungen? Gibt es so was überhaupt?“ Man könnte den Eindruck haben, dass so gedacht wird oder so ähnlich. Hauptsache, wir sind beliebt und können uns vor dem Volk gut darstellen und profilieren. Das Volk zahlt diesen ganzen Blödsinn eh selbst…Erst nimmt man dem Volk das Geld über die Steuern ab und anschließend lässt man ihm einen Teil davon gönnerhaft wieder zukommen. Zuvor jedoch legt die Politik die Grundlagen, dass das Volk solche Zuwendungen überhaupt erst braucht.
Immerhin lässt man die Staatskasse für dieses Virenkonstrukt reichlich leer laufen:

  • Sagenhafte Überkapazitäten in Krankenhäusern zur Versorgung von Corona-Patienten
  • Zuschüsse für Selbständige
  • Kurzarbeitergeld
  • Zinslose Kredite
  • Stützungen von in Gefahr geratenen Konzernen, wie bspsw. Lufthansa
  • und und und…

Das Volk nimmt solche finanziellen Vorteile gern in Anspruch. Schließlich konnte es weder etwas für das Virus, noch für diese „Schutzmaßnahmen“. Wo diese zusätzlichen Milliarden herkommen, fragen erstaunlich wenige. Die sind nämlich gar nicht da! Die BRD hat etwa zwei Billionen Euro Schulden und sekündlich werden es (auch schon ohne Corona) etwa 78 € mehr.

Um es noch deutlicher zu sagen: Die BRD hat nichts! Sie hat ein Loch von 2 Billionen Euro. Aus diesem Nichts will sie nun – am besten mit der Gießkanne – noch mehr an die Leute verteilen. Das grenzt an Zauberei; eigentlich schon an Irrsinn. Wenn man nichts auf dem Konto hat – außer eben dieses Loch – dann ist man pleite. Sie und ich würden bei einem solchen Verhalten – also Geld auszugeben, dass man nicht hat – längst wegen Insolvenzverschleppung angeklagt. Da die BRD nix hat, kann Sie nur aus den laufenden, aktuellen Steuereinnahmen und durch weitere Verschuldung „gegenfinanzieren“. Aha, so so… Die obigen finanziellen Zuwendungen sind nämlich nur möglich, weil man Ihnen das Geld vorher weggenommen hat.
Da aber viele aus dem Volk selbst nichts weiter verdienen konnten, als die Corona-Schutzmaßnahmen durchs Land tobten, dürften die Steuereinnahmen diesjährig gar nicht so üppig ausfallen. Wie gleicht ein Staat fehlende Steuereinnahmen für gewöhnlich aus? Naaa, wissen Sie es? Ach kommen Sie, Sie sind doch schon lang genug „geübter Einwohner der BRD“!
Das Lösungswort heißt Steuererhöhungen. Glauben Sie mir, diese werden kommen! Nicht heute, nicht morgen. Aber spätestens 2021 wird man offen darüber diskutieren. Die lieben Politiker werden dabei mit sauberer Weste dastehen, denn die haben immer allerlei logisch klingende Erklärungen parat. Schließlich haben die doch alles für Ihr Wohlergehen so gemacht, aber Ihnen verschwiegen, dass Sie – ja Sie(!) – den ganzen Mist sowieso bezahlen! Denn: Die BRD hat nichts; nur gigantische Schulden. Schulden sind gleichbedeutend mit NICHTS. NICHTS, verursacht durch Politiker. Den freundlich auf Wahlplakaten lächelnden Politkern. So kommt es, dass jede neue Legislatur-Riege, das Volk immer noch ein Stückchen mehr in den Abgrund schiebt.
Im Rahmen dieses vorhersehbaren Verlaufs hat man Ihnen jedoch ganz nebenbei Ihre Grundrechte eingeschränkt. Und wehe dem, der letztens mit auf die Straße ging und gegen all das protestierte: Das sind alles böse Verschwörungstheoretiker aus der „rechten Ecke“! Um das zu untermauern werden all diejenigen im Fernsehen gezeigt/interviewt, die nicht so gut reden und argumentieren können, damit der Eindruck entsteht, die sind alle dumm und wirr im Kopf. Wenn es danach ginge, dürfte man so etliche Leute der etablierten Parteien besser auch nichts im Fernsehen sagen lassen. Hier wird jedoch sauber sortiert, damit alles im guten Lichte erscheint. So funktioniert Politik.
Lange Rede, kurzer Sinn: Machen Sie sich auf die nächsten Steuererhöhungen gefasst!
Wer noch Steuern zahlt, finanziert mit dem Steuergeld seinen eigenen Käfig, die nächsten Grundrechteeinschränkungen zum Beispiel. Das sollte Ihnen klar sein. Besser ist es folglich, den Politikern, das sauer verdiente Geld der Werktätigen zu entziehen. Die können offensichtlich nicht damit umgehen. Das ist möglich, Sie müssen nur wissen wie. Sie können sich also die unmögliche Steuerpolitik der Bundesregierung weiterhin gefallen lassen oder endlich dagegen etwas unternehmen.

Falls Sie mehr wissen wollen, so werden Sie hier fündig…