Lissy Götz

Grüß Gott liebe Alpha-Freunde!

Nach einer längeren Denkpause, melde ich mich nun wieder einmal bei Ihnen. Es geht drunter und drüber, die „Eliten“ kämpfen ums Überleben, wohl wissend, dass sie schon verloren haben. Die Wahrheit wird dennoch siegen!

Kommen wir zum letzten Wochenende (Samstag den 29.08.2020). Man war das spannend, die Meldungen überschlugen sich. Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln. Und ja, ich war enttäuscht, ich hatte Erwartungen, ich dachte am Samstag passiert etwas Großartiges, und als ich am Sonntag auf das Handy schaute, war nichts von all dem, was ich mir erhoffte, geschehen. So glaubte ich.

Nachdem ich aber mein Ego besänftigt und die Alpha-Scheibe ein paar mal gedreht hatte, wurde mein Blick wieder klarer. Denn es IST etwas Großartiges passiert, denn die Rechnung der Eliten ging NICHT auf. Obwohl alles versucht wurde, um die Demonstration in Berlin eskalieren zu lassen, blieben die Teilnehmer friedlich und haben sich nicht provozieren lassen (bis auf ein paar Kleinigkeiten).

Es gab falsche Polizisten, Crisis Actors, Antifa, korrupte Journalisten, Organisatoren und Youtuber, von denen nicht klar ist, auf welcher Seite sie stehen, falsche Berichterstattungen, Gegendemos, Meldungen die erfunden waren, und natürlich waren nur Rechtsradikale, Esoteriker und Covidioten auf der Demo ;-). Aber das ist völlig irrelevant.

Dieses Spiel von teile und herrsche hat nicht funktioniert. Die Teilnehmer blieben friedlich und folgten ihrem Ziel von Frieden und Freiheit. Das ist das Großartige, was am Wochenende geschehen ist. Lassen Sie sich jetzt nicht durch offizielle und inoffizielle Meldungen aus der Ruhe bringen, denn auch das gehört zum Spiel, das man uns aufzwingen möchte. Es ist Provokation, nichts anderes.

Werden Sie vom betreuten Denker zum Selbstdenker! Schaffen Sie Frieden und Freiheit in sich selbst und in Ihrem Umfeld. Dann kann auch Frieden und Freiheit im Außen geschehen. Werden Sie souverän. Ein souveräner Staat braucht souveräne Bürger. Menschen, keine Personen, die Verantwortung übernehmen und Werte und Ethik leben. Ich möchte in einem souveränen Land mit souveränen Menschen leben, das entspricht nämlich unseren Wurzeln.

Lassen Sie die „Großen“, die glauben wir seien ihre Marionetten, oder Sklaven, doch spielen. Wenn wir nicht mitspielen, werden sie bald allein auf dem Spielplatz sein. Verlieren Sie nie Ihr eigenes Ziel aus den Augen: ein Zusammenleben in Frieden und Harmonie, ein Miteinander, kein Gegeneinander. Wir haben den freien Willen. Mit diesem freien Willen können wir in jedem Augenblick entscheiden, was wir denken, was wir sagen und wie wir handeln. Wir haben den freien Willen selbst zu entscheiden, in welchem Licht wir Situationen, wie die Demonstration am Samstag, wahrnehmen. Das ist das was zählt, das ist die Energie, die um die Welt geht. Wir entscheiden, welche Energie wir versenden. Das ist der freie Wille, den uns keiner nehmen kann, denn dieser ist von Gott, unserem Schöpfer, gegeben.

Ich weiß, es ist nicht immer einfach, auch ich habe meine Mühe damit. Vorallem wenn ich einkaufen gehe (ohne Maulkorb). Ich kann es nicht verstehen, dass die Menschen freiwillig Masken aufsetzen, ohne sich die „C-Verordnungen“ durchgelesen zu haben, denn gleich zu Beginn fällt auf, dass es nur eine Verordnung ist und kein ratifiziertes Gesetz. In dieser Verordnung steht, dass man keine Maske tragen muß, wenn es, aus welchen Gründen auch immer, nicht zumutbar ist. Es wird noch nicht mal das Wort Attest erwähnt. Auch das gehört zum Selbstdenken dazu, dass man sich informiert. Es ist ja nicht so, dass diese Verordnung ein Geheimnis ist.

Wenn ich dann noch höre, was unsere Regierung so von sich gibt, denke ich immer: jetzt sind wieder ein paar im Hinterzimmer gesessen, haben schlechtes Gras geraucht und sich was Doofes einfallen lassen, womit sie uns schikanieren können. Ich weiß, die Lage ist ernst, aber Ärger, Wut und Angst sind auch nicht förderlich, da mache ich mich doch lieber lustig, das belastet mich wenigstens nicht.

Meine Bitte an Sie: Bleiben Sie ruhig und gelassen, prüfen Sie die Meldungen mit Ihrem Bauchgefühl und verlieren Sie nie Ihren Humor. Es wird alles gut, davon bin ich überzeugt!
Ein gutes Hilfsmittel dabei könnte der Flowchart „Die Befreiung des ICH BIN“ sein.

Es grüßt Sie herzlich Ihre Lissy Götz