Jetzt ist die Zeit

Diese Seite kann unverändert überall verbreitet werden, durch komplette Abschrift oder den Link!

Wozu ist jetzt die Zeit? Es ist jetzt die Zeit sich zu entscheiden. Am Samstag den 29.08.2020 fand in Berlin die 2. Demonstration gegen die Corona-Verordnungen statt. Ich habe mir sehr viele Videos und Direktübertragungen aus Berlin angesehen und bin zu dem Entschluß gekommen, Schöne Veranstaltung, Love Parade, Viele Bekundungen, Viele Reden, Viele Fahnen, Viele Menschen, Doch ohne ein wirkliches handfestes Ergebnis. Einfach nur eine nette Veranstaltung mit vielen Menschen. Die „Stürmung des Reichstages“ ist auch keine Stürmung gewesen. Ein paar Menschen sind die Stufen hochgegangen um vielleicht einen besseren Überblick zu bekommen, oder um sich mal entspannt hinsetzen zu können. Darauf hat die Polizei sehr allergisch reagiert und sind mit ganzen Truppen angerückt, um die Menschen dort zu prügeln und mit Pfefferspray zu malträtieren.

Der Souverän, das deutsche Volk hat sich nur in kleinen Gruppen vor der US- und der Russischen-Botschaft gezeigt. Da kann man nicht von einem wirkliche gutem Ergebnis sprechen.
Die Zeit des Souveräns, des deutschen Volkes, ist wohl noch nicht gekommen? Aber die Zeit von Entscheidungen schon. Denn jetzt ist es an der Zeit, wo sich jeder deutsche Staatsbürger (oder auch schön gesagt, jeder Bio-Deutsche, nicht abwertend gemeint), selbst entscheiden kann und auch muss, welchen Weg er mitgehen möchte.
Doch es sei gesagt: „Sich nicht zu entscheiden, ist auch eine Entscheidung“! Doch jede Entscheidung beinhaltet auch Stolpersteine und Du mußt bereit sein diese Stolpersteine zu überwinden, oder sie aus dem Weg zu räumen. Du kannst den Weg der Knechtschaft wählen(BRD-Betreuungsgesellschaft), den Weg der Freiheit(Verfassunggebende Versammlung), oder den Weg den andere für Dich vorgesehen haben(Fremdbestimmt). Egal wie Du Dich entscheidest, die Stolpersteine werden Dir immer den Weg versperren. Die gilt es beiseite zu räumen. Das geht besser in der Gemeinschaft, denn als Einzelkämpfer wirst Du keine Chance haben.

Was ich auf der Demo gesehen habe, viele Einzel agierende Gruppen und Grüppchen waren dabei und wollte ihr eigenes Süppchen kochen. Doch es wird bald vorbei sein, sein eigene Süppchen zu kochen. Denn es geht seid Samstag den 29.08.2020 um etwas völlig Anderes.

Kann das deutsche Volk(der Bio-Deutsche) eine NWO, denn darum geht es in Wahrheit, noch verhindern oder läßt sich das deutsche Volk wieder einmal in viele Grüppchen spalten, wo jede Gruppe ihr eigenes Ding versucht, anstatt sich in einer einzigen Gruppe zu vereinen und nach Außen hin mit einer Stimme zu sprechen? Dass heißt aber nicht, sich Vorschreiben zu lassen, was man denken soll, sondern innerhalb der Gruppe sich zu äußern, sich zu streiten um dann gemeinsam zu einer Lösung zu kommen und mit einer Meinung nach Außen treten zu können. Beim Ansehen der Videos konnte ich eine Einigung der deutschen Völker nicht erkennen, eher eine weitere Spaltung, was der NWO sehr nützlich ist.

Verschiedentlich ist auch der Ruf nach einem Friedensvertrag auf gekommen. Doch hier ist eine Fragen erlaubt:
Wer kann rechtlich gesehen, von den Deutschen Menschen einen Friedensvertrag aushandeln und unterschreiben? Jeder einzelne der ca. 60-70 Millionen Bio-Deutschen oder alle vereint mit einem Sprecher?
Die BRD-Treuhandverwaltung darf keinen Friedensvertrag unterzeichnen! Eine Gruppierung wird es nicht erlaubt sein einen Friedensvertrag auszuhandeln, da sie nicht vom gesamten deutschen Volk anerkannt ist. Wer also sollte einen Friedensvertrag von deutscher Seite aushandeln und unterschreiben können, damit er auch internationale Gültigkeit erlangt? Kannst’e ja mal drüber nachdenken.

Ich habe von den Sprechern vereinzelt den Ruf nach einer Verfassunggebende Versammlung vernommen, Umsetzung des § 146 GG, doch es hörte sich eher so an als wollten sie eine eigene Verfassunggebende Versammlung mit nur ein paar Leuten veranstalten.
Dazu sei folgendes gesagt: Eine Verfassunggebende Versammlung ist die Versammlung des Volkes und wird über einem bestimmten Gebiet von dem Volk welches dort lebt ausgerufen. Und es kann immer nur eine Verfassunggebende Versammlung in einem Gebiet mit einem Volk gleichzeitig geben. Es kann erst dann wieder eine neue Verfassunggebende Versammlung geben, wenn die erste Verfassunggebende Versammlung offiziell beendet wurde. Auf deutschem Gebiet existiert bereits die Verfassunggebende Versammlung und daher ist es rechtlich ausgeschlossen, dass daneben eine 2. Verfassunggebende Versammlung eröffnet werden kann, so etwas dient nur der Täuschung und der Manipulation um die Einigkeit der deutschen Völker weiterhin zu verhindern. Das sollten auch die Sprecher auf der Demo gewußt haben. Dass sie von der existierenden Verfassunggebende Versammlung informiert waren ist so sicher wie das Amen in der Kirche. „Warum haben sie auf der Demo nicht darüber gesprochen„? Kann sich ja selbst jeder mal fragen. Sie haben zwar über eine Verfassunggebende Versammlung geredet(vielleicht eine eigen?), aber nicht darüber, dass diese bereits existiert und auch schon sehr vieles vorbereitet hat und voll funktionsfähig ist und nur noch auf das deutsche Verfassungsvolk wartet. Wenn Du zum deutschen Verfassungsvolk gehörst, schaust Du, was schon vorbereitet ist und fragst Dich, ob Du damit einverstanden sein könntest. Wenn ja, wirst Du zukünftig auch hinter der Verfassunggebende Versammlung stehen.

Noch ein Wort an all die Kaiser- und Reichsanhänger: Ein Kaiserreich wird es nicht mehr geben. Damit könnt ihr Euch abfinden, oder weiter der Vergangenheit anhängen und damit dass deutsche Verfassungsvolk schwächen. Doch sollten unter Euch Patrioten sein, die das Beste für die deutschen Völker wollen, seid Ihr in der Verfassunggebende Versammlung Willkommen.

Hier die Rede von Robert F. Kennedy in Berlin