Wie soll es weitergehen? Teil 3

Aus dem Telegrakanal von Sebastian Friebel

Angeblich werden bald klassische Impfstoffe gegen Corona zugelassen. Für mich ändert das nicht das Geringste, ich würde gegenwärtig auch diese ablehnen. Das hat zwei Gründe. Erstens dauert die Entwicklung eines neuen, sicheren Impfstoffs nach wie vor 10 bis 20 Jahre, das ist ja bekannt. Und zweitens haben die vergangenen zwei Jahre bewiesen, dass die Pharmaindustrie im Endeffekt eine global agierende Mafia mit unbegrenztem Zugriff auf sämtliche politische Entscheidungsträger ist. Die Betrügereien bei den Zulassungsstudien und auch die Tatsache, dass die Zulassungsbehörden überwiegend mit Vertretern der Konzerne besetzt sind, bestärken mich in meiner Einschätzung.

Mein Vertrauen in diesen Industriezweig ist gleich null und ganz egal, was die jetzt noch alles auf den Markt werfen: Es kommt nicht gegen meinen Willen in meinen Körper.

Die „allgemeine Impfpflicht“ sehe ich noch gelassen. Zwischen derartigen Ankündigungen und der tatsächlichen Durchsetzung liegen Welten und solange jetzt nicht alle 15-20 Millionen Ungeimpften plötzlich einknicken, dürfte die Impfpflicht auch nicht durchsetzbar sein.

Und eines darf man nicht vergessen: Nachdem die Regierung nun bereits klargemacht hat, dass der Impfstatus verfällt, wird die Zahl der Ungeimpften vermutlich schon bald wieder mit jedem Tag zunehmen.

https://t.me/Wiesollesweitergehen/593