Die BRD ist nicht Deutschland.

Man nehme sich die international anerkannte 3-Elementen-Lehre von Georg Jelinek mal zur Brust und lese, was er niedergeschrieben hat.
Deutschland hat international eine Art Sonderstatus, weshalb es auch vernichtet werden soll. Denn nur in Deutschland existieren die Rechte am Grund und Boden. Diese Rechte hat in der Vergangenheit keine „Regierung“ den Menschen wegnehmen können. Auch die Überflutung der BRD mit Asylsuchenden werden unsere Rechte am deutschen Grund und Boden nicht vernichten können.
Jedoch die deutschen Männer und Weiber weigern sich, diese Rechte in Anspruch zu nehmen. Darum konnte die Geschäftsführung dieser BRD dieses Land mit Asylsuchenden überfluten. Deshalb bezahlen die Menschen auch für ihr eigenes Haus Grund- und Bodensteuer. Deshalb akzeptieren die Menschen auch, dass sie nach §§ 10 und 7 jeweils Abs. 1 EGBGB wie Sklaven/Sachen behandelt werden.

Was ist nur mit den deutschen Männern und Weibern los? Warum beanspruchen sie nicht ihre Rechte auf den deutschen Grund und Boden? Warum wollen sie ihre ureigene Heimat nicht schützen? Warum lassen sie sich wie Sklaven behandeln? Warum erkennen sie nicht, dass Deutschland einen Systemwechsel braucht und das nur mit der Verfassunggebenden Versammlung ein Umschwung in Deutschland stattfinden kann? Warum werden bei der nächsten Bundestagswahl wieder Millionen Deutsche zur Wahlurne laufen? Selbst der letzte Ur-Deutsche Mensch sollte doch inzwischen gemerkt haben, dass Wahlen in der BRD völlig Sinnfrei sind und nur der weiteren Sklaverei Vorschub leisten werden. Warum nur wollen die Menschen in Deutschland weiter in diesem Sklavensystem bleiben?

Freiheit in einem echten Rechtsstaat sollte von den Menschen gewollt sein! Das geht nur mit einer Verfassunggebende Versammlung. Ist das den wirklich so schwer zu begreifen?

Warum soll die BRD nicht Deutschland sein?
Deutschland ist das Gebiet in den von den Siegermächten des 2. Weltkrieges, festgelegten Grenzen. Festgehalten in der Schlußakte der Potsdamer Konferenz von 1945 und in drei weiteren Konferenzen in denen die Deutschen Grenzen immer wieder bestätigt wurden und damit international anerkannt sind.
Die BRD hat kein Gebiet und damit auch keine Grenzen. Denn das Gebiet wurde 1990 sowohl von Russischen wie auch vom Amerikanischen Außenminister durch die Streichung des damaligen Artikel 23 aus dem GG der BRD entfernt. Genau so verhält es sich auch mit der ehemaligen DDR-Verfassung. Sie wurde vom damaligen Sowjetischen Außenminister für ungültig erklärt und die beiden ehemaligen Staaten DDR und BRD zusammengelegt zur heutigen BRD. Sie durften die Streichungen veranlassen, denn es waren ihre Gesetze. Sie waren den Deutschen nach dem 2. Weltkrieg aufgezwungen worden und mußten von den russischen und den westlichen Alliierten Siegermächten genehmigt werden, bevor sie in dem besetzten Gebiet zum tragen kamen. Die heutige BRD hat seid 1990 nur noch Rechtskraft auf die Menschen in der BRD, die freiwillig daran teilnehmen.
Die BRD könnte, da sie kein Gebiet mehr hat, genauso gut in der Sahara ausgerufen sein, oder auch auf dem Mond.

Wenn die Volkssouveränität missachtet wird, ist die Regierung nichts anderes mehr als eine kleine Gruppe von Individuen, die versuchen, ihren Willen dem gesamten Volk aufzuzwingen. Da die Nation dann einer legitimen Regierung beraubt wird, muss das Volk durch eine Versammlung von Freiwilligen, einen „Nationalen Übergangsrat“ einrichten, um die Fortführung der Landesverwaltung zu gewährleisten, und dann einen „Obersten Volksgerichtshof“ zu bilden, um die Volkssouveränität, als einzige Grundlage ihrer Definition gemäß echten Demokratie, für IMMER sicherzustellen.

Der „Nationale Übergangsrat“ ist das Gremium, das die Bevölkerung einsetzen kann, wenn sie der Ansicht ist, dass das derzeitige Regierungssystem zum Verlust der Rechtsstaatlichkeit geführt hat.
In dieser BRD ist das schon lange geschehen, doch die großen Masse der Menschen will das nicht sehen und erkennen. Somit haben die „sogenannten Politiker“ freie Fahrt, die Menschen in dieser BRD über den Great Reset in die NWO zu überführen. Wollen die Menschen in der BRD das wirklich? Ein Leben lang als Sklaven für eine Handvoll Großkotze malochen zu müssen? Sind die letzten 70 Jahre Malochen in einem Sklavensystem noch nicht genug? Sind die Menschen in der BRD wirklich so dumm, wie die „sogenannten Politiker“ meinen? Ist die politische Ignoranz der Menschen wirklich schon so groß geworden, dass sie alles mit sich machen lassen? Was ist nur mit der deutschen Urbevölkerung los? Wollen sie wirklich ihr Land ein paar Großkotzen übergeben, die sie dann von ihrem Land jagen kann, oder die Malocher ausbeuten kann, wie sie es grade will? Sind die Urdeutschen wirklich schon so dermaßen degeneriert, dass sie so etwas wirklich wollen? Das sie sich freiwillig und mit Feuereifer durch experimentellen Impfstoff zur Schlachtbank führen lassen? Warum läßt die deutsche Urbevölkerung so etwas mit sich machen? Wann wird die deutsch Urbevölkerung der „Regierung“ gegenüber ihre Ignoranz verlieren? Wann wird die deutsche Urbevölkerung kritisch gegenüber allem was ihr von den „Politikern“ vorgesetzt wird, hinterfragen? Wann wird die deutsche Urbevölkerung Deutschland, nicht die BRD, den die BRD ist nicht Deutschland, wieder als ihren Grund und Boden ansehen?

Wenn in einer Notsituation wie zur Zeit die Flutkatastrophe an der Ahr, Einsatzkräfte von DRK, Feuerwehr, Bundeswehr, und THW gehindert werden den Flutopfern Hilfe zu geben, wofür sie eigentlich ins Leben gerufen wurden, weil erst die Kostenübernahme für die Einsätze geklärt werden müssen, sind wir im „besten Deutschland aller Zeiten“ angekommen. Wie lange wollen die Urdeutschen noch im „besten Deutschland aller Zeiten“ indem inzwischen alles, incl. Politik, auf Kommerz ausgerichtet ist, leben? Gibt es vielleicht nichts BESSERES? Gibt es in diesem „besten Deutschland aller Zeiten“ eigentlich noch ein Zusammgehörigkeitsgefühl aller Urdeutschen Männer und Weiber? Gibt es bei den Urdeutschen noch so etwas wie Empathie für die eigenen Landleute? Oder hat die Propagandamaschinerie der BRD sämtliche Gehirne der Urdeutschen vernebelt? Wollen die Urdeutschen wirklich in diesem „besten Deutschland aller Zeiten“ weiter vor sich hin schlafen?
Naja, für alles was ich tue übernimmt ja jemand anderes die Verantwortung! Schande über diese politische Ignoranz und diese Verantwortungslosigkeit!!

Nachdenken wäre jetzt mal angebracht.
Dies steht auf der Seite www.deutschland276.de
Die Bundesrepublik war nie, ist nicht und wird niemals Deutschland sein. Für Deutschland wird seit dem 11. Oktober 2015 eine staatliche Struktur aufgebaut, damit wir nicht länger von der Bundesrepublik betreut werden müssen. Deutschland ist seit über 75 Jahren ein international anerkanntes Staatswesen mit eigener Registrierung bei den Vereinten Nationen. Daher haben wir unverzüglich eine eigene Verwaltung zu organisieren, die Feindstaatenklausel bei der UNO streichen zu lassen, hierdurch das noch immer bestehende weltweite Kriegsrecht zu beenden und für Friedensregelungen zu sorgen. Durch die Verfassunggebende Versammlung wechseln wir nicht von einer Partei zu einer anderen Partei, wir wechseln nicht von einer Regierung zu einer anderen Regierung. Jetzt geben wir die Macht dem Volk zurück, damit alle Bürger gemeinsam die Zukunft für ein modernes, sicheres und gerechtes Deutschland neu gestalten. Wir haben die Pflicht Deutschland aufzubauen und nicht die Wahl es zu tun oder es nicht zu tun.

Uwe von Leonhard, 1. Vorsitzender des Übergangsrates


Du hältst dich an die Politiker der BRD und deren Aussagen und hoffst, das es nach der nächsten Wahl besser wird…. Aber weil du dich an den Aussagen der Polit-Darsteller orientierst, wird das alles so weitergehen…


Niemand hat bis heute nachgewiesen, ob es Viren gibt. Das ist auch egal. Denn nicht der Virus macht Menschen krank, sondern das Milieu. Ohne ein Milieu, indem sich Viren einnisten können, gibt es nur Gesundheit!

Dies ist für den eingefleischten Bundesrepublikaner nur sehr schwer zu verstehen. Doch mit ein wenig Mühe seinerseits kann auch der Bundesrepublikaner verstehen, was hier geschrieben steht.