Springe zum Inhalt

Hallo Menschen, Leute, Personen, die auf diesen Artikel aufmerksam geworden sind.

Was empfindest Du, wenn Du an Deutschland denkst? Liebe? Verzweiflung? Hass? Welche Empfindungen kannst Du bei Dir beobachten? Was ist Deutschland für Dich persönlich? Dein Lebensraum? Deine Heimat? Deine Zwischenstation? Wie definierst Du Deutschland für Dich persönlich?

Was passierte hier in der jüngsten Vergangenheit? Ich brauche gar nicht sehr weit zurückgehen. Lassen wir mal all die Kriege in der deutschen Vergangenheit auch in der Vergangenheit. Was aber interessant ist, ist die Tatsache, dass die Besatzung Deutschlands 1990 endete und die damalige deutsche Bundesregierung den Auftrag bekam, eine Verfassung für Deutschland zu erstellen. Dies kann eine Regierung zwar unterstützen, aber eine Verfassung muss aus dem Volk erfolgen. Ein Ansatz hatte H. Dr. Schäuble gemacht. Doch das ist dann im Sand verlaufen.

Die Regierenden verkaufen uns Menschen, Leute, Personen das Grundgesetz als die Verfassung für Deutschland. Wenn dem so ist, warum stehen dann die §§ 133 und 146 noch im Grundgesetz?

Artikel 133
Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

Artikel 146
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Jetzt frag Dich mal, ob Du, Deine Eltern oder Deine Großeltern gefragt worden bist/ sind? Haben sie mitbestimmt? Auf der Webseite des deutschen Bundestages kann man folgendes lesen:

Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Es wurde vom Parlamentarischen Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren, am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt. Es setzt sich aus einer Präambel, den Grundrechten und einem organisatorischen Teil zusammen. Im Grundgesetz sind die wesentlichen staatlichen System- und Werteentscheidungen festgelegt. Es steht im Rang über allen anderen deutschen Rechtsnormen.

Anmerkung:

Das Grundgesetz ist also die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und wurde 1949 von den Alliierten genehmigt? Aha, also nur für die Bundesrepublik, aber nicht für Deutschland. Dem zu Folge hat Deutschland also noch keine Verfassung?

Nun stell ich mir natürlich die Frage:
Was ist ein Grundgesetz und was ist eine Verfassung?

Wo ist der Unterschied? Denn es muss einen Unterschied geben. Fragen wir doch einmal Wikipedia. Da steht nun folgendes:

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Das deutsche Wort Grundgesetz kam zuerst im 17. Jahrhundert auf und gilt unter Sprachwissenschaftlern als Lehnübersetzung oder Eindeutschung des in der lateinischen Rechtssprache geprägten Begriffes lex fundamentalis; „Grundgesetz“ meint daher das „[staats-]grundlegende Gesetz“.

Im Auftrag der drei westlichen Besatzungsmächte erarbeitet, wurde das Grundgesetz vom Parlamentarischen Rat und den Landtagen in den drei Westzonen (Ausnahme zunächst: Bayern) angenommen; eine Volksabstimmung gab es nicht. Das Grundgesetz war nicht als dauerhafte Verfassung gedacht und auch absichtlich nicht so bezeichnet.
Schau Dir das folgende Video mal an, dauert ca. nur 5 min

Die verfassunggebende Gewalt geht in demokratischen Staaten vom Staatsvolk aus. Verfassungen enthalten meist auch Staatsaufgaben- und Staatsziel­bestimmungen, diese finden sich häufig in einer Präambel wieder.

Aha, so ist das also!
Was aber soll das nun heißen?

Ein Grundgesetz ist also nur eine Verordnung von Siegern eine Krieges, um die Aufrechterhaltung des täglichen Lebens und den Umgang der Menschen untereinander zu regeln. Nun, deshalb konnten die Regierenden in der Vergangenheit auch immer wieder darin herum wursteln und Teile verändern, ohne die Menschen des Gebietes zu befragen, ob das auch in deren Sinn ist, denn das Grundgesetz wurde von den Siegern geschrieben.

Eine Verfassung dagegen ist also eine Schrift, die sich die Bewohner eines Gebietes oder mehrere Gebiete selbst geben und daran sind dann auch die Regierenden gebunden und können nicht einfach etwas darin verändern ohne die Menschen in dem Gebieten zu fragen.

Was also ist besser für die Menschen eines Gebietes? Ein Grundgesetz das den Menschen in den Gebieten im nach hinein als Verfassung maskiert wurde, oder eine Verfassung, die von den Menschen eines Gebietes selbst erarbeitet und damit von allen anerkannt wird? Beantworte Dir diese Frage selbst.

Was wird in nächster Zukunft in Deutschland passieren, bzw. was ist angedacht? Wer die Reden der Politdarsteller oder die Wahlplakate der Parteien in jüngster Zeit aufmerksam beobachten konnte, wird die Antwort selbst finden.

Wie sagte doch die Kanzler-Darstellerin?

Tcha, liebe Menschen, Leute, Personen so sieht es aus, so wird die Zukunft! So wird auch Deine Zukunft verehrte/r Beamtinnen und Beamte. Denn auch ihr werdet nicht verschont werden. Wenn wir etwas ändern wollen in diesem Land, dann ist wählen gehen die allerschlechteste Möglichkeit in dieser BRiD. Es sei denn, Du willst dass es genau so kommt, wie es die Kanzler-Darstellerin schon mehrfach und unmissverständlich dargelegt hat. Wenn Du auch wählen gehen willst und Deine Stimme in die Wahlurne stecken willst, in der Deine Stimme für die nächsten 4 Jahre begraben ist, dann legalisierst Du mit Deiner Stimme, das die Polit-Darsteller weiter ihr Unwesen treiben können. Willst Du das? Ich nicht! Denn die angeborenen Rechte der Deutschen werden überall mit Füßen getreten und umgedreht. So wird Recht zu Unrecht und Unrecht zu Recht. Mit Deiner Stimmabgabe bei den kommenden Wahlen wird dieses System im vollem Umfang unterstützt und durch eine hohe Wahlbeteiligung legalisiert. Dabei ist es vollkommen egal welche Partei an der Macht ist. Deutschland wach auf und werde souverän. Andere Wege werden sehr sehr viel schmerzvoller werden.

Noch etwas, als der ehemalige Kanzler-Darsteller Kohl mal gefragt wurde, ob er die Aufteilung der Ostgebiete den zustimmen dürfte, antwortete H. Kohl: Wenn nicht, wird sich der Souverän schon melden.

Wer also ist der Souverän eines Landes? Dazu habe ich eine Seite im Internet gefunden, die sehr gut erklärt, wer oder was der Souverän eines Landes ist:
Sehen Sie hier!

Lies die Webseiten durch, nimm teil und bring Dich selbst mit ein, auch wenn Du meinst, dass Du keine Zeit hast oder Du Dich nicht für Politik interessierst. Schließlich geht es um Dich, Deine Familie, Deine Verwandten und Freunde es geht um das Erbe Deiner Vorfahren, das auch Du in Deinen Händen trägst. Sieh mal hier, dies alles wird die VV ändern zum Wohle aller deutschen Menschen. Die Liste ist aber noch nicht abgeschlossen.

Du allein kannst nur wenig erreichen, aber alle Menschen zusammen können alles erreichen.

Ein paar Nachgedanken zum Thema:

Welchen Ausweis hast Du? Den Personalausweis vielleicht? Was heißt "Personalausweis"? Was meint Wikipedia dazu:
Der Personalausweis der Bundesrepublik Deutschland ist eine amtliche Urkunde als Identitätsnachweis für deutsche Staatsangehörige. Grundsätzlich vergibt ihn die für den Hauptwohnsitz zuständige Personalausweisbehörde auf Antrag des Bürgers.

Was ist, wenn der Bürger keinen Antrag stellen kann oder will? Gibt es überhaupt noch Bürger in der BRiD oder sind wir alle mit dem "Personalausweis" zum Personal degradiert worden? Wenn ich Bürger wäre, hätte ich ja auch Bürger-Rechte und könnte einen Personalausweis auch ablehnen? Doch die Bürgerrechte werden uns heute  großzügiger weise verwehrt.

Viele Menschen interpretieren "Personalausweis" aber als dass was es wirklich ist. Als Ausweis von Personal...
Denn ein Personalausweis ist kein Nachweis Deiner Staatsangehörigkeit, sondern er lässt nur vermuten, das der Mitarbeiter also der "Personalausweis-Träger" Deutscher sein könnte. Welche Staatsangehörigkeit steht in Deinem Personalausweis? Ich vermute mal "deutsch" und was ist "deutsch" für ein Wort? Nun "deutsch" ist ein Sachwort und beschreibt nur, das der Träger des Ausweises eine deutsche Sache ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Schau einmal auf Deinen KFZ-Brief, falls Du so etwas noch hast. Dort gibt es einen Eintrag der in etwa so lautet:
Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeuges ausgewiesen.
Auf meine Anfrage bei der sogenannten Zulassungsbehörde wurde mir gesagt: Das ist jetzt so. Eine weitere Diskussion war nicht gewünscht und wurde abgeblockt.

1990 wurden die deutschen Gebiete frei gegeben. Die sogenannten Amtsträger/Gesetzgeber wurden von den Alliierten entlassen. Die Gebietsbezeichnungen (ohne die ein Gesetz seine Gültigkeit verliert) in den Gesetzen mussten gelöscht werden. Seitdem werden wir von Firmen regiert, bestraft, zu Zahlungen aufgefordert/genötigt usw. Wir Menschen von Deutschland haben keine Rechte mehr außer arbeiten, zahlen und freundlich scheinen.

Wenn Du auch eine Verfassung willst und Deine angestammten Rechte wieder haben willst, bring Dich bei der Verfassunggebenden Versammlung ein. Eine bessere und vor allem rechtlich legale Lösung gibt es für Deutschland und die ganze Welt nicht.

Noch ein Wort an all diejenigen, die sich gegen Knöllchen , der GEZ und anderem auflehnen, es ist ja toll wie ihr euch engagiert um das bestehende System ändern zu wollen. Doch Ihr könnt es nicht ändern. Meistens ist es so, das dass, was bei Dir erfolgreich war, bei einem anderen Menschen erfolglos bleibt, oder nur mit großer Mühe zum Erfolg gebracht werden kann.
Wäre es darum nicht viel besser, etwas VOLLKOMMEN NEUES zu schaffen, in dem ALLE Menschen frei und ungezwungen ein Menschenwürdiges Leben leben könnten? Die Menschen aus den deutschen Völker sind der Souverän in Deutschland. Wir können die Veränderung herbeiführen, aber nur gemeinsam! Denn nur GEMEINSAM können wir etwas bewirken. Denkt einmal darüber nach und bringt Euch und Eure Ideen in die Verfassunggebende Versammlung mit ein. Überwindet einmal alle Differenzen mit irgendwelchen Konkurrenten, anders denkenden und das Einzelkämpferdasein. Den so etwas bringt eventuell nur kurzfristigen Erfolg ohne Dauer. Was wir in Deutschland brauchen, was diese Welt braucht, ist eine Lösung unserer alltäglichen Kämpfe mit den installierten Systemen dieser Welt. Die VV ist dabei die einzig richtige und rechtlich legale Möglichkeit, das die Menschen dieses Planeten frei werden können.

Kommt Sonntags um 18:30h unverbindlich in's https://www.ddbradio.org/ . Die Sendung geht bis 20:30h und es werden Themen aus der Verfassunggebenden-Versammlung diskutiert.
Während der Sendung kannst Du auch im Radio anrufen oder eine Mail ins Studio senden und Deine Fragen zum Thema stellen.
Telefon ist während der Sendung freigeschaltet.
Studio Telefon 1 : 06271 - 785 2 778 -
Studio Telefon 2 : 03335 - 796 9 786 -
Studio - Mail : studio@ddb-radio.de
Weitere Sendungen findest Du im Sendeplan. Oder starte Sonntags um 18:30h diese Webseite. Denn die Sendungen werden auch hier übertragen.