Masern

WHO rät zum Impfen: Umstrittener Piks

Diesen Artikel finden Sie auch hier.

Die WHO warnt vor Impfmüdigkeit – gerade im Fall von Masern. In Deutschland aber ist die Zahl der Infektionen zuletzt wieder gesunken.

BERLIN taz | Impfungen sind eine der wirksamsten Maßnahmen zur Krankheitsvorbeugung, aber eine weltweite Impfzurückhaltung („vaccine hesitancy“) droht die Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheiten zunichtezumachen. Dies teilte die WHO kürzlich mit. Impfen verhindere jährlich 2 bis 3 Millionen Todesfälle, es könnten 1,5 Millionen mehr sein, wenn sich mehr Menschen impfen ließen.
Als Beispiel wurden die Masern genannt: Der Ausbruch von Masern sei im Jahre 2017 im Vergleich zum Vorjahr weltweit um 30 Prozent gestiegen, hieß es in der WHO-Mitteilung. In Deutschland allerdings ist die Zahl der Masernfälle im Jahre 2018 wieder zurückgegangen, sagte die Sprecherin des Robert-Koch-Instituts, Susanne Glasmacher, der taz. Das „Ausbruchsgeschehen“ sei sehr wechselhaft. 2018 wurden in Deutschland 542 Masernfälle gemeldet. 2017 waren es 929 Fälle gewesen, 2016 nur 325. Im Jahre 2015 hingegen wurden 2.465 Masernfälle in Deutschland registriert.
Das Ausbruchsgeschehen hänge von vielen Umständen ab, so Glasmacher. 2015 beispielsweise brachten unter anderem Asylsuchende aus Bosnien das Virus mit. 2013 hatten Messebesucher aus dem Ausland für eine Erkrankungswelle in Berlin gesorgt.

Keine Zahlen zur Impfgegnerschaft

Zu einer zu- oder abnehmenden generellen Impfmüdigkeit erhebt das Robert-Koch-Institut keine Zahlen. Das Bundesinstitut für gesundheitliche Aufklärung hat in einer Befragung 2016 festgestellt, dass etwa ein Viertel der Erwachsenen schon einmal auf eine Impfung verzichtet hatten, unter anderem auch aus Angst vor Nebenwirkungen oder weil der mögliche Verlauf einer Krankheit als nicht so schwer eingeschätzt wurde.
Seit 1970 gibt es die Impfung gegen Masern in Deutschland, davor erkrankten jedes Jahr Zehntausende Kinder an der Virusinfektion. Es kam damals in Deutschland auch alljährlich zu Dutzenden Todesfällen. Statistisch ereignet sich 1 Todesfall bei rund 10.000 Masernerkrankungen, erklärte Glasmacher. Eine Hirnhautentzündung zum Beispiel gilt als eine schwerwiegende Folge der Masernerkrankung.
Es gebe weltweit nur sehr, sehr wenige Einzelfälle von Impfschäden durch Masernimpfungen, sagte Glasmacher. Zu den sehr seltenen Impfschäden zählen beispielsweise Nervenschädigungen.

Die Psyche spielt mit

Die psychologische Forschung habe ergeben, dass Eltern, die beispielsweise heute durch die Internetrecherche auf Einzelfälle von Impfschäden stoßen, dann mitunter auf eine Impfung des Kindes verzichten, so Glasmacher. Die Angst, an einem solchen Schaden möglicherweise schuld sein zu können, wiege schwerer als die Sorge, das Kind könnte wegen der fehlenden Impfung an Masern erkranken, erklärte Glasmacher
Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sprach sich für eine Impfpflicht in Deutschland aus. „Ich selbst befürworte bei einer so gefährlichen Krankheit wie den Masern eine Impfpflicht“, sagte Lauterbach der Zeitung Die Welt.
Die Gründe der weltweit zunehmenden Maserninfektionen seien komplex und nicht alle diese Gründe hingen mit einer zögerlichen Impfbereitschaft zusammen, hieß es in der WHO-Mitteilung. Nachlässigkeit, fehlender Zugang zu Impfstoffen und fehlendes Vertrauen seien die Hauptgründe der Impfzurückhaltung. Sie ist laut ẂHO nur eine der zehn weltweit größten gesundheitlichen Bedrohungen. Dazu zählen etwa auch Luftverschmutzung und Klimawandel, der Ebola-Virus, die Resistenz gegenüber Antibiotika, Übergewicht, Diabetes.

WHO

Brock Chisholm (1896-1971, kanad, Psychiater,
1. WHO-Generaldirektor) im Jahr 1948:
„Um die Weltregierung zu erreichen, ist es notwendig, den Individualismus, die Loyalität zur familiären Tradition, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmas aus den Köpfen der Menschen zu entfernen.“

Nachdem die erste Covid-19- Welle doch keine hunderttausend Tote in D. erzeugte (sondern bislang 8.618), versucht man nun mit der 2. Welle Angst zu erzeugen.
Bei den vorherigen Pandemien SARS-1 (2003), Vogelgrippe (2005/06), Schweinegrippe (2009), EHEC (2011), MERS (2012) gab es nie eine 2. Welle. Warum sollte es diesmal anders sein?
Übrigens sind die Jahreszahlen auffällig. Im Jahr 2001 begann die private Finanzierung der WHO durch die Pharma-Industrie und Stiftungen wie die von Bill Gates…
Danach wurde immer wieder versucht, Pandemien auszurufen. In diesem Zusammenhang ist das Video „Menschheitsverbrechen“ sehenswert.

Wer dieses Video anschaut, wird merken um was es der der WHO wirklich geht! Dauert nur ca. 30min.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte Gesundheit zum Grundrecht eines jeden Menschen, bezeichnete die Gesundheit aller Völker als Voraussetzung für Frieden, und definierte Gesundheit als den „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheit und Gebrechen“. 1948 wurde die WHO gegründet. Es ist ihr gelungen, die Pocken auszurotten. Die Kinderlähmung wurde massiv zurückgedrängt. Seit über 70 Jahren arbeitet die WHO also zum Wohle der Menschheit. Dachte ich jedenfalls.
Diesen Artikel finden Sie auch hier!
Zum ersten Mal stutzig wurde ich 2008 auf einer internationalen Tagung über „Electronic Health“ in Wien, als ein WHO-Sprecher vom Nutzen der elektronischen Gesundheitskarte für Afrika schwärmte. Von gesundheitlichen Problemen in Afrika hatte ich schon viel gehört, aber dass die Elektronik dort einen Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Lage leisten könnte, war mir neu. Na gut, dachte ich, Spinner gibt es überall.
Dann kam 2009 die Schweinegrippe. Gerüchte über Bestechlichkeit, sogenannte „Interessenskonflikte“ wurden laut. Die WHO erklärte diese eher harmlose Infektionskrankheit zu einer Pandemie der höchsten Gefährlichkeitsstufe und schuf damit einen grandiosen Markt für unwirksame Grippemedikamente und eine umstrittene Impfung. Deutschland, Frankreich, England und weitere europäische Staaten hatten Verträge mit Impfstoffherstellern wie Novartis, Sanofi oder Glaxo abgeschlossen, mit denen sie sich zum Ankauf des Schweinegrippen-Impfstoffs verpflichteten, wenn die WHO die höchste Pandemie-Warnstufe ausrufen würde.
Die Bild-Zeitung posaunte am 21. 10. 2009 die Schlagzeile eines „Schweine­grippen-Professors“ ins Land, der 35.000 Tote in Deutschland vorhersagte. So kam es außerdem noch zu tonnenweise Ankäufen von „Grippemedikamenten“, etwa Tamiflu. Alle Warnungen seriöser Wissenschaftler, dass diese Medikamente nichts helfen, sondern im Gegenteil mit ernsten unerwünschten Wirkungen zu rechnen sei, wurden ignoriert. Am Ende machte ein britischer Unterhausabgeordneter den Vorschlag, die Tabletten anstelle von Streusalz zu verwenden, denn der Winter 2009 war in Großbritannien eisig.

Geheimvertrag mit Atomenergie-Behörde IAEO

In Liberia, in Guinea und in Sierra Leone kam es 2014 zu einer Ebola-Epidemie, in deren Verlauf über 10.000 Menschen starben. Trotz rechtzeitiger Warnungen setzten die Hilfsmaßnahmen der WHO viel zu spät ein, wurden aber sogleich hektisch, als eine Beeinträchtigung des internationalen Flugverkehrs drohte. Der Schutz der westlichen Welt vor unkontrollierbarer Ausbreitung stand obenan, die betroffenen drei ärmsten Ländern der Welt wurden komplett isoliert. Die erschütternde medizinische Katastrophe selbst hingegen war zunächst kein Grund für die WHO, zu intervenieren.
Es gibt einen Geheimvertrag zwischen der WHO und der Internationalen Atomenergie-Behörde IAEO aus dem Jahre 1959, der die WHO verpflichtet, nichts zu veröffentlichen und nichts zu propagieren ohne vorherige Genehmigung durch die IAEO. Warum hat die WHO weder in 33 Jahren seit der Katastrophe von Tschernobyl noch in 8 Jahren seit der Katastrophe von Fukushima die „Gesundheit aller Völker“ zur Maxime ihres Handelns gemacht? Weil sie sich vertraglich zu Desinformation, Bagatellisierung und Abwiegelei verpflichtet hat! Selbst die Dokumente von zwei UN-Konferenzen zum Thema Tschernobyl, die 1995 in Genf und 2001 in Kiew stattfanden, werden von der WHO bis heute geheim gehalten. Denn laut IAEO sind durch die Folgen von Tschernobyl „weniger als 50 Tote“ zu beklagen. Da ist ein weiterer Kommentar überflüssig.
In den 90er Jahren froren viele Regierungen ihre Beiträge zur WHO ein, einige stellten die Zahlungen ganz ein. In dieser für die WHO existenziellen Phase traten edle Ritter auf den Plan, an erster Stelle die Bill-and-Melinda-Gates-Stiftung. Fern von demokratischer Legitimation durch die Vereinten Nationen erklärte die Gates-Stiftung Malaria, Tuberkulose und Aids zu den drei Hauptgeißeln der Menschheit und stellte – nicht nur der WHO – Milliarden von Dollar für die Forschung und Entwicklung von Medikamenten zur Verfügung. Es steht außer Frage, dass sie damit sehr viel Gutes taten.
Je nachdem, wie man es berechnet, wird der Etat der WHO aber inzwischen zu mindestens 50 Prozent, unter Einbeziehung der PPP-Initiativen sogar zu 80 Prozent von Stiftungen, NGOs und Privatleuten bestritten. Deren Mittel sind zweckgebunden. Selbst wenn es gute Zwecke sind, so hat die WHO damit ihre Unabhängigkeit und Selbstständigkeit verloren.

Doppelter Profit durch Krankheits-Verursachung und Heilung

Die Gates-Stiftung hält Aktien von Nahrungsmittel-, Alkohol- und Pharmakonzernen. Je höher deren Gewinne sind, desto mehr Geld hat die Stiftung. Die WHO müsste, entsprechend ihrem Auftrag, gegen das aggressive Marketing der Hersteller von Junkfood voller Zucker, Fett und Salz vorgehen. Sie würde damit aber an dem Ast sägen, auf dem sie sitzt. Nahrungsmittelkonzerne sorgen dafür, dass sich Übergewicht, Gefäßkrankheiten und Diabetes auf der ganzen Welt immer mehr ausbreiten, um anschließend mit der Pharmaindustrie die „Lösungen“ dafür gewinnbringend zu verkaufen. Die Eroberung der WHO durch Konzerne und Stiftungen ermöglicht auf diese Weise doppelten Profit, einmal bei der Verursachung von Krankheiten und dann an deren Behandlung.

Fazit: Mit Electronic Health für Afrika machte sich die WHO lächerlich, mit der Schweinegrippen-Hysterie sorgte sie für Milliardenumsätze der Pharmaindustrie, bei der Ebola-Epidemie reagierte sie viel zu spät, und in Fragen der Kernkraft und der Atomstrahlung belog und belügt die WHO die Welt nach wie vor. Heute ist sie ein Spielplatz für Multimilliardäre, die sich die Weltgesundheitspolitik als Hobby und als Geschäftsmodell gewählt haben.

Dr. phil. Wolf-Dieter Storl,
(*1942, dt. Botaniker, Anthropologe, vielfacher Buchautor und origineller Denker):
„Nicht umsonst vertreten Herr Gates und auch der Lieblings-Virologe der deutschen Bundesregierung, Prof. Christian Drosten, die Ansicht, dass bei Impfschäden die Allgemeinheit, nicht aber die Pharma-Industrie geradestehen sollte.“

Das Spiel

Was ist das Spiel?
Wie geht das Spiel?
Wer sind die Spieler?

Das Spiel ist das Leben auf diesem Planeten Erde.
Alle Menschen auf diesem Planeten sind die Spieler. Also auch Du, ob Du willst oder nicht!
Einige gewinnen, die meisten Menschen aber verlieren, immer und immer wieder.
In der nächsten Runde könnte es mal umgekehrt sein! Doch dazu muss ein Umdenken bei den Menschen stattfinden. Die Menschen müssen sich mit einem Systemwechsel beschäftigen. Doch der kann nur stattfinden, wenn es die Menschen in dieser BRD schaffen, nicht immer wieder in der Vergangenheit festzusitzen (z.B. bei einem Kaiser oder König). Ein Systemwechsel braucht die Zustimmung durch die Mehrheit des Volkes. Nur das Verfassungsvolk kann diesen notwendigen Systemwechsel einleiten.

Den sogenannten Eliten ging es immer darum, die Mehrheit der Menschen auszurauben und auszuplündern ohne das die Menschen davon etwas mitbekommt. Der sogenannten Elite geht es nur darum, immer wieder das Spiel zu gewinnen und die Menschen im Unklaren darüber zu lassen, dass sie ausgeplündert werden und in Kriege gezwungen werden, die sie nicht wollen. Dies geschieht mit Lug und Betrug und Helfern (Politdarsteller und deren Helfer), die sich bestechen lassen und die Schergen in diesem Spiel spielen. Damit wird sicher gestellt, dass die sogenannten Eliten unerkannt bleiben und ihr Spiel erfolgreich durchziehen können. Das geschieht auf vielfältigster Art und Weise und je komplizierter die Spielregeln(Gesetze) sind, um so erfolgreicher ist das Spiel für die sogenannten Eliten.
Es geht nur darum, die Macht und die Einnahmen der sogenannten Eliten sicher zu stellen und das Spiel immer wieder zu gewinnen. Ihr Ziel ist die „Eine Welt Regierung“. Sollten sie das hinkriegen, haben sie für mehrere Generationen gewonnen. Es liegt an den Menschen dieser Welt, ob sie das zulassen.
Wollen wir das wirklich zulassen?
Wenn nicht, sollten sich alle Menschen dieser Welt mit einem Systemwechsel befassen und anfreunden. Da aber immer einer den Anfang machen muss, hat der Bundesstaat Deutschland in der Rechtsstellung der Verfassunggebende Versammlung schon mal begonnen und wartet jetzt auf Dich. Denn dass wird die einzig rechtliche Möglichkeit sein, diese „Eine Welt Regierung“ zu stoppen.

Wir aber lassen uns noch durch Steuern ausrauben durch Gesetze beschränken und durch Vorschriften beleidigen (z.B. Zombie-Pandemie). Und wir spielen das Spiel noch ohne große Proteste mit. Wir unterschreiben Petitionen (Bittgesuche) die ohne Wirkung bleiben. Viele Menschen gehen auf die Straße, für „Grundrechte“, die sie in dieser BRD nicht haben. Die Politdarsteller dieser BRD wissen dass, nur der kleine Mann auf der Straße meint immer noch er hätte Grundrechte, sie stehen schließlich im ungültigen Grundgesetz für die BRD. Viele Menschen gehen noch Wählen, obwohl sämtliche Wahlen in dieser BRD rechtswidrig sind, doch die Menschen glauben immer noch, damit etwas ändern zu können. Die Politdarsteller haben jedoch nur ihr eigenes Wohl im Sinn und niemals Dein Wohl. Damit Du aber Wählen gehst, reden sie Dir nach dem Mund. Sind die Wahlen gelaufen, machen die Politiker, die angeblich gewählt sind, nur dass was ihrem eigenem Wohl und ihrem Machterhalt dient.

Wenn die Menschheit nicht bald aufwacht, wird es dieser Welt so gehen, wie in dem Film: Tribute von Panem. Für unsere zukünftigen Generationen wünsche ich das nicht.

Wie lange wollen wir dieses Spiel noch mitspielen?
Wie lange wollen wir uns noch belügen, betrügen, ausrauben, unterdrücken und beleidigen lassen?
Wie lange wollen wir uns noch unserer Freiheit berauben lassen?
Kannst Du überhaupt die Verantwortung

einer eigenen Meinung… tragen?

Im Internet gibt es viele sogenannte Alternative Medien. Doch viele von ihnen nein, niemand kann Dir eine Lösungen anbieten. Sie wollen nur ihr eigenes Geschäftsmodell erfolgreich für sie durchziehen. Im Prinzip ist das nicht verkehrt, solange sie Dir bei Deiner Aufklärung helfen. Denn nur Aufgeklärte Menschen spielen dieses Spiel nicht länger mit. Denn sie blicken hinter das Spiel der selbsternannten Eliten.
Bist Du ein Aufgeklärter Mensch und durchschaust das Spiel welches den Menschen immer wieder aufgedrängt wird?

Aber….

wie lange wollen wir dieses Spiel noch mitspielen?
Wie lange wollen wir uns noch belügen, betrügen, ausrauben, unterdrücken und beleidigen lassen?
Wie lange wollen wir uns noch
unserer Freiheit berauben lassen?

Kannst Du Dein Recht durchsetzen? Was sind Dein Rechte? Hast Du überhaupt Rechte?
Solange die Menschen weiter dieser BRD huldigen und „Mutti“ zur „Geschäftsführerin der BRD“ wählen, rauben sie Dir Deine angeborenen Rechte. Die angeborenen Rechte haben nicht mit dem Grundgesetz der BRD zu tun.
Die sogenannten Eliten berauben uns unserer angeborenen Rechte und reden uns immer wieder ein, wir hätten nur die Rechte, die sie uns mit dem Grundgesetz gegeben haben. Sie die Eliten meinen aber, sie hätten alle Rechte. Doch sie tun nur so und die Menschen glauben ihnen. Das sind aber nur deren Suggestionen (Gebetsmühlenartiges Wiederholen durch die Massenmedien und Ablenken von unseren angeborenen Rechten) um uns klein zu halten, so dass wir unsere Rechte immer mehr vergessen haben. Wir, die Menschen sind der Souverän und nicht die Eliten. Die Bodenrechte liegen bei den Menschen der 26 ehemaligen Bundesstaaten. Das aber sollen wir alle vergessen, darum spielen sie dies Spiel. Diese Spiel wird schon seit Jahrhunderten mit uns gespielt und wir fallen immer wieder darauf herein.
Wie oft denn noch?

Was aber kann die Lösung für unsere Probleme
und die Probleme in dieser Welt sein?

Im Grundgesetz der BRD gibt es den § 146.
Im § 133 steht drin, was diese BRD wirklich ist.
Im § 25 steht drin, was Vorrang hat.
Schau doch mal nach!
Zur Umsetzung der § 146 und 25
ist die Verfassunggebende Versammlung absolut notwendig.
Schau rein und Informiere Dich.
Höre Dir die Sendungen im ddbradio.org an.
Nimm am Referendum teil.

Das können wir… alle tun,
jeder Einzelne von uns!
Und wir können noch etwas mehr tun:

So viele Menschen wie geht informieren.
__________________________

Das folgende Videos könnte beim Laden etwas dauern.
Oder Du schaust Dir das Video hier an: https://youtu.be/1zz6Uioyvh4

Ein Stückchen Wahrheit

Der Mensch

Was ist ein Mensch?
Was ist eine Person?

Fragen, die ich mir gestellt habe.
Kannst Du sie Dir auch beantworten?

Ich versuche hier mal meine Antworten auf die Fragen nieder zu schreiben. Vielleicht stimmen sie ja mit Deinen Antworten überein. Oder Du kommst zu einem völlig anderem Ergebnis. Alles ist möglich!

Was ist ein Mensch?
Ein Mensch ist ein Wesen, welches auf diesen Planeten Erde geboren wurde und menschliche Erfahrungen sammeln will. Mensch sein bedeutet, was man allgemein als menschlich bezeichnen könnte, Fürsorge zeigen, Mitgefühl zeigen, Hilfe geben, allen Lebewesen Freundlichkeiten geben usw.
Also kann man sagen: Ein Mensch ist ein fürsorgliches, freundliches, mitfühlendes und hilfsbereites Wesen. Aber sieht so die Wirklichkeit aus? In meiner Jugend habe ich einen Spruch immer und immer wieder gehört. Der lautetet: Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füg auch keinen Anderen zu!

Bin ich eine Person?
Da wir auf dieser Erde leben, sollte es Regeln im Umgang mit Anderen geben. Darüber sind sich wohl alle Menschen auf diesem Planeten Erde einig. Also muss es etwas Juristisches geben. Egal welche Form des Zusammenleben es gibt, all dass ist Juristisch. Aber jeder Mensch sollte auch bedenken, dass er der Träger alle Rechte seid seiner Geburt ist. Da alles juristische von Menschen aufgeschrieben ist, kann es auch von Menschen geändert werden. Und kein Mensch steht über einem Anderen. Dies haben die früheren Fürsten, Könige und Kaiser nicht begriffen, aber auch der Vatikan hat das nicht begriffen.

Nun haben im Laufe der letzten Jahrhunderte einige Individuen, die sich selbst als Privilegierte bezeichneten, alles Juristische pervertiert um den Menschen für seine eigenen Zwecke ausnutzen zu können. Die Menschen sollten ihre angeborenen Rechte vergessen und nur das glauben, was ihnen von den sogenannten Elitären Gruppen gesagt wurde. Eigenes Denken und ein gesunder Menschenverstand ist nicht gewünscht und wird permanent unterdrückt. Aber es kommt noch schlimmer wenn die Menschen es zulassen. Die nächsten Schritte die kommen werden, sind Bargeldverbot, einpflanzen eines Chips, abstellen von elektronischen Strom, Impfzwang und viele weitere Verbote, die unsere Gott gegebenen Freiheiten weiter einschränken. Das die sogenannten elitären Gruppen auch nicht vor Umweltverschmutzungen, Mord und Totschlag, Aufruhr und anderem zurückschrecken, sollte eigentlich inzwischen jedem bekannt sein. Bestes Beispiel ist die derzeitige Zombie-Pandemie.

Aber was ist eine Person?
Im Einführungsgesetz des Bürgerlichen Gesetzbuches (EGBGB) steht unter
§10 Abs.1:
Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.

Das bedeutet: Solltest Du bisher geglaubt haben, Dein Name ist Hans Maier, wirst Du jetzt fürchterlich enttäuscht sein. Denn Hans Maier ist der Name Deiner juristischen Person und die gehört dem Staat dem die Person Hans Maier angehört. Das heißt aber auch, alles was Du mit dem Namen der Person Hans Maier bisher oder in Zukunft gekauft hast oder noch kaufen willst, nicht Dir gehört, sondern dem Staat, dem die Person angehört. Glaube mir aber nicht, sondern recherchier selbst und Du wirst wissend. Nur wenn Du selbst Wissen anhäufst, kannst Du den sogenannten Elitären Gruppen Paroli bieten und Deine Freiheit leben.

Wer bin ich?
Jahrzehntelang habe ich geglaubt, ich sei die Person mit Vor- und Zunamen und ich müßte all das tun, was mir gesagt wurde. Generationen wurden in diesem Glauben erzogen und werden es immer noch. Doch ist das wirklich so? Steht eine sogenannte elitäre Gruppe wirklich über allen andere Menschen. Ich bin katholisch erzogen worden. Bei jeder Taufe, Erstkommunion und Firmung wird uns erzählt, dass wir alle Kinder Gottes sind. Aber wenn das wirklich so ist, warum glauben dann einige wenige, sie ständen über allen anderen Menschen? Gibt es wirklich Menschen, die über allen Anderen stehen oder unterliegen wir hier einer Fiktion zum Vorteil einiger weniger?

Inzwischen bin ich zu der Erkenntnis gekommen, ich stehe über keinem anderen Menschen und kein anderer Mensch steht über mir. Aber einige Menschen haben nur gute Absichten für sich selbst und meinen, sie ständen über allen anderen Menschen. Diese Menschen müssen wir begreiflich machen, das dem nicht so ist. Dass kann am besten in der Gemeinschaft geschehen. Viele Menschen leben noch in der Fiktion sie ständen über allen anderen Menschen. Darum kann auch nur eine große Gemeinschaft an Menschen diesen Personen begreiflich machen, dass sie nicht über uns anderen stehen. Nur in der Gemeinschaft können wir das was kommen soll noch abwenden.

Was bin ich?
Ich bin inzwischen zu der Erkenntnis gekommen, das ich ein geistiges Wesen bin, welches hier auf dem Planet Erde menschliche Erfahrungen sammeln will. Deshalb kann ich auch nicht die Person mit Vor- und Zunamen sein.
Ich bin der einzige Mensch in meinem Leben, der die Macht über sich selbst hat. Diese Macht habe nur ich und niemand sonst auf diesem Planeten.
Aber ich, der Mensch hat auch die Bodenrechte in Deutschland weil ich, der Mensch in Deutschland geboren wurde und meine Vorfahren ebenfalls und das ist einmalig in der gesamten Welt. Denn die Rechte am Grund und Boden gibt es nur für Deutsche in Erbfolge. Das gibt es nur in Deutschland und niemand auf dieser Erde kann uns diese Recht wegnehmen. Aber jeder von uns kann diese Rechte mit den Rechten von anderen Menschen bündeln und einbringen in den Bundesstaat Deutschland zu Deinem eigenen Vorteil und zum Vorteil aller Menschen auf diesem Planeten. Wie? Ließ hier weiter und bring Dich ein im Bundesstaat Deutschland in der Rechtsstellung der Verfassunggebenden Versammlung.

Schau Dir das folgende Video mal an!

Demokratie braucht immer wache und mündige Bürger, welche die Freiheit der Bürger auch und gerade gegenüber dem Staat verteidigen.
Wer in einer Demokratie schläft, wacht in einer Diktatur auf!
Duckmäusertum führt geradewegs in die Katastrophe,
wie die Geschichte immer wieder lehrte.

Deutschland

Sollte sich jetzt jemand fragen, ob wir Menschen überhaupt das Recht dazu haben, hör Dir doch die Aussage von H. Prof. Rainer Mausfeld an.

Was ist Deutschland?

Wir leben hier in Deutschland werden jetzt viele sagen. Doch ist das wirklich so?

Wir Menschen leben nicht in Deutschland!
Wir leben in der BRD und die BRD ist nicht Deutschland und Deutschland ist nicht die BRD. Die BRD ist ein aufgesetztes Verwaltungskonstrukt auf dem Gebiet von Deutschland.
Ein Rückbleibsel nach dem 2ten Weltkrieg, nicht mehr und nicht weniger.
Eine Firma XY, die hier Waren herstellt, lebt genauso gut auf den Gebiet von Deutschland und ist damit nichts anderes, wie die BRD eine Firma. Die BRD ist eine Holding, also eine Firma und nichts anderes. Bewiesen ist das hier.

Die Bundesrepublik hat ein Grundgesetz
und ist damit geltendes Besatzungsrecht.
Ein Grundgesetz war im internationalen Recht schon immer Besatzungsrecht und ist auch heute nichts anderes.
Die Bundesrepublik ist ein „vereinigtes Wirtschaftsgebiet“ §133 GG.
Sie hat kein Volk, sondern nur Bewohner § 7 & 10 EGBGB.
Sie hat nicht einmal einen räumlichen Geltungsbereich
(eine Präambel ist niemals Bestandteil des Gesetzes, sondern nur ein Vorwort).
Sie ist eine „vorübergehende Verwaltung“,
bis der Souverän (das sind wir alle) Deutschland wieder organisiert.

Deutschland ist seit 1990 ein freies Land und hat noch keine Verfassung.
Deutschland ist bereits seit 1945 ein international anerkanntes und seit Juli 1990 souveränes Völkerrechtssubjekt.
Es hat ein Volk und auch einen klar definierten räumlichen Geltungsbereich.
Die Verfassunggebende Versammlung informiert unser Volk über diesen rechtlichen Stand, damit Deutschland flächendeckend entsteht.

Jeder Mensch, ob Deutscher oder mit Migrationshintergrund kann jetzt mit abstimmen. Hier geht es um die Umsetzung
des § 146 GG der da lautet:
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Oder Sie können hier abstimmen.
Bitte Referendum (befindet sich als ausdruckbares PDF ganz unten auf der Seite) ausdrucken, vollständig ausfüllen, unterschreiben und danach entweder einscannen und per Mail an die angegebene Adresse senden, oder in einen Briefumschlag stecken, Adresse (steht auf der Webseite) drauf schreiben und per Brief an die angegebene Postadresse senden.
Je mehr Menschen hier mitmachen, um so eher kann sich Deutschland von diesem Verwaltungskonstrukt befreien.

Falls sich jetzt noch jemand fragt, ob wir Menschen überhaupt das Recht dazu haben, hör Dir nochmal die Aussage von H. Prof. Rainer Mausfeld an.

Die BRD

Wer oder was ist die BRD? Kennst Du die DUNS-Nummern? Wer bekommt eine DUNS-Nummer? Kann auch ein Staat eine DUNS-Nummer bekommen? Was ist eine DUNS-Nummer? Eine Menge Fragen, die ich hier beantworte.

Die Dun-Bradstreet D-U-N-S-Nummer ist eine eindeutige neunstellige Kennung für Unternehmen.
D-U-N-S-Nummern werden häufig von Kreditgebern und potenziellen Geschäftspartnern angegeben, um die Zuverlässigkeit und / oder finanzielle Stabilität des betreffenden Unternehmens vorherzusagen. D-U-N-S, das für Data Universal Numbering System steht, wird verwendet, um aktuelle Informationen über mehr als 330 Millionen globale Unternehmen zu erhalten. Die D-U-N-S-Nummer ermöglicht auch die Identifizierung von Beziehungen zwischen Unternehmenseinheiten (Hierarchien und Verknüpfungen), einem weiteren Schlüsselelement von Live Business Identity und kommerziellen Risikobewertungspraktiken.

Das ist die BRD. Damit ist bewiesen, das die BRD kein Staat ist.
Denn kein Staat dieser Erde, der noch ein echter Staat ist, kann eine DUNS-Nummer bekommen. Die bekommen nur Firmen.
Im Grundgesetz ist festgelegt das die BRD ein Wirtschaftsgebiet ist und dies nur Verwaltet wird, § 133 GG. Dort steht: Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

Da sich die Welt wie wir sie bisher kannten, im Umbruch befindet, sollten wir uns genau überlegen, ob wir weiter in so einem Konstrukt wie diese BRD sie ist, leben wollen, denn es gibt inzwischen BESSERES!

Die VV

Wir sind der Souverän !

Benjamin Franklin (1706-1790, amerik. Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann): „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

Was ist eine Verfassunggebende Versammlung ?

Eine Verfassunggebende Versammlung ist eine überparteiliche, religionsunabhängige, außerparlamentarische und keine durch Eliten bestimmte politische Kraft, die durch höchstrichterliche Entscheidung weltweit, wie in der Bundesrepublik Deutschland durch das Bundesverfassungsgericht bestätigt wurde. Diese Bewegung entsteht aus der Mitte des Volkes, welche sich auf das international anerkannte und gültige Vertrags- und Völkergewohnheitsrecht beruft und auf dieser Grundlage bildet. Eine Verfassunggebende Versammlung ist der Ausdruck und die Umsetzung des Selbstbestimmungsrechts und der verfassunggebenden Gewalt der Völker. Dieses Recht aller Völker steht über jedem Staats- und jedem Bundes- oder Verwaltungsrecht, über jeder aktuellen und/oder vorherigen Verfassung, jedem Gesetz, jeder Verordnung und bedarf keiner Genehmigung durch vorhandene Staats- oder Verwaltungsorgane.

Eine Verfassunggebende Versammlung ist Ihr allerhöchstes Recht und steht im Einklang mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland, dem Grundgesetz, den Urteilen und Gesetzen des Bundesverfassungsgerichts und allen international gültigen Rechtsregeln der Vereinten Nationen.

Urteil des Bundesverfassungsgerichts BVerfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat,
Leitsatz 21 : Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.
Leitsatz 27 Das Bundesverfassungsgericht erkennt die Existenz überpositiven, auch den Verfassungsgesetzgeber bindenden Rechtes an und ist zuständig, das gesetzte Recht daran zu messen.
Leitsatz 29 Dem demokratischen Prinzip ist nicht nur wesentlich, daß eine Volksvertretung vorhanden ist, sondern auch daß den Wahlberechtigten das Wahlrecht nicht auf einem in der Verfassung nicht vorgesehenen Weg entzogen wird.

Im Grundgesetz im § 146 steht drin:
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Wir müssen uns nur endlich dazu entschließen,
dies umzusetzen und unser geerbtes Recht in Anspruch zu nehmen.

Prof. Dr. Rainer Mausfeld
zur Verfassunggebenden Versammlung

Das ist der Staat Deutschland/Germany in den Grenzen vom 31. Dezember 1937, der während der Potsdamer Konferenz vom 17. Juli bis zum 2. August 1945 im Schloss Cecilienhof bei Potsdam von 54 Staaten der Erde anerkannt, 1990 von den Alliierten freigegeben wurde und von dem Deutschen Volk wieder aktiviert werden sollte.

Dieser juristische Akt wurde nach der Freigabe der Gebiete im Jahre 1990 versäumt. An dessen Stelle wird die Bundesrepublik und die Deutsche Demokratische Republik, als ein „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“ Bundesrepublik Deutschland (Art. 133 GG) bis heute weitergeführt.
Das am 2. August 1945 entstandene Völkerrechtssubjekt Deutschland hat die Verfassunggebende Versammlung als einzige politische Vertretung.

Am 01. November 2014, wie am 11. Oktober 2015 und vor allem am
04. April 2016, wurde von informierten Menschen für die Aktivierung des Staatswesen Deutschland/Germany von 1945, endlich der notwendige Vorgang eingeleitet. Über die Verfassunggebende Versammlung Deutschland entstand völkerrechtlich einwandfrei, die vorläufige Organisation unseres gemeinsamen Deutschland. Die Parteien der Bundesrepublik verschweigen Ihnen diese Tatsache aus Angst vor einem Machtverlust und auch die Medien verlieren darüber kein Wort.

Dennoch ist der Staat Deutschland/Germany in den Grenzen vom
31. Dezember 1937 als aktives Staatsgebilde entstanden und es sind schon viele zehntausend Menschen angekommen. Lesen Sie die wichtigen Inhalte dieser Webseite oder hören Sie den Regierungsmitgliedern von Deutschland in den Sendekanälen zu. Deutschland/Germany ist da und wir warten auf die vielen anderen Menschen.